Hochmotiviert begann am frühen Morgen das erste Mädchen-Doppel. Unser Youngster Carolin Homann schaffte dabei in den 6 Spielen erneut persönliche Bestleistung – zweimal (145, 165). Leony Lassen steigerte sich in die Serie hinein und beendete das letzte Spiel mit 171 Pins.

Auch bei den Jungs startete das nominell schwächere Team in den Doppel-Wettbewerb – Maurice Stumf und Nikola Schirmer. Das erzielte Ergebnis von 1933 Pins (Schnitt: 161,08) ist durchaus bemerkenswert und recihte für einen achtbaren 11. Platz in einem starken Feld von 20 Doppel-Teams.

Der Nachmittag gehörte den erfahrenen Turnierspielern. Bei den Jungs setzten sich Julien-Taylor Lange und Jan Garbrecht gut in Szene. Jan startete mit einem Goldstart von 246 Pins im ersten Spiel. In der Endabrechnung reichte es trotz 2225 Pins nur für den undankbaren 4. Platz.

Bei den Mädchen lief es deutlich besser. In guter Teamleistung waren sie kurz durch einen Bruch der Schuhsohle gehandicapped. Aber mit hoher Motivation kämpften sie sich wieder zu sehr guten Leistungen. Ihre Anstrengungen wurden mit einem Gesamtergebnis von 2080 Pins und damit dem ersten Platz.

Herzlichen Glückwunsch!